MEINE ART ZU ARBEITEN

„Man muss die Dinge so tief sehen, dass sie einfach werden.“
Konrad Adenauer

An der Oberfläche sind die Dinge manchmal wirr. Symptome erscheinen, kommen häufig wieder und können sich über die Zeit auch verändern. Sowohl auf der Ebene von einzelnen Menschen, Teams und Organisationen.

Häufig findet Beratung auf der Symptomebene statt. Das kann zu kurzfristigen Entlastungen führen. Das Problem dahinter wird durch diese Art der Begleitung jedoch nie gelöst. Es sind nur kurzfristige Strohfeuer, die nach kurzer Zeit wieder erlöschen.

Ich nehme die Symptome als Ausgangsbasis, um mit Ihnen tiefer zu gehen. So tief, dass es einfach wird. „Einfach“, weil die hintergründigen, bestimmenden Dynamiken deutlich werden. Das schafft Erleichterung und Handlungseffektivität und verhindert Frust und ressourcenverschwendende Schleifen.

Für diese Art der Beratung braucht es ein gutes theoretisches wie praktisches Fundament, um in der Komplexität von Menschen, Teams und Organisationen navigieren zu können.

Aufgrund meines Naturells und gefördert durch meine Vita arbeite ich denkschulenübergreifend und basierend auf eigenen, langjährigen Erfahrungen und substantiellen Erkenntnissen aus verschiedenen Wissensgebieten, die sich mit Menschen und Organisationen auseinandersetzen: der Psychologie, der Betriebswirtschaftslehre, der Philosophie, der Neurobiologie, der Gruppendynamik und der Systemtheorie. Ich denke ganzheitlich statt partikular, weil Menschen und Organisationen komplexe Wesen sind, die nur in ihrer ganzheitlichen Dynamik betrachtet, verstanden und damit unterstützt werden können.

 

Logo MdV

Qualitätssicherung hat für mich eine große Bedeutung. Neben regelmäßiger Supervision reflektiere ich meine Arbeit auch intensiv theoretisch. Wesentliche Grundzüge meines Beratungsansatzes werden auf einem eigenen Web-Portal beschrieben, auf dem ich vertreten bin.

Zum Selbstverständnis meiner Marke meroo. finden Sie hier weitere Informationen.